[Gelöst] Düsselquiz 52: Düsseldorf ist Deutscher Meister!

9

Das können alle Düsseldorfer Pänz auswändig: „Deutscher Meister Dreiunddreißig, nur damit es jeder weiß…“ Aber es gibt ja nicht bloß Fußball, Fußball, Fußball. Mittlerweile sind ja schon fast alle Mannschaftssportarten zu „Randsportarten“ geworden und aus dem Fokus des öffentlichen Interesses gerutscht. Leider auch in Düsseldorf. Wer weiß schon noch, dass die TuRU Düsseldorf mal Europapokalsieger im Hallenhanball war? Gut, die Dauererfolge der Borussia im Tischtennis werden einigen noch geläufig sein. Dass aber ein Düsseldorfer Club in seiner Sportart vor einiger Zeit mit seinem Herren-Team ziemlich überraschend Deutscher Meister wurde und die Damenmannschaft des Vereins es danach zweimal schaffte den Meistertitel zu erringen, dürfte selbst Kenner der Sportstadt Düsseldorf ins Grübeln bringen. Daher stellen sich die Fragen:

1. Welcher Verein wurde einmal mit den Herren und zweimal mit den Damen Deutscher Meister: TuS Düsseldorf Nord
2. In welcher Sportart: Rollhockey

Der Leser „Düseldorferanderelbe“ hat’s in seinem Kommentar perfekt gelöst – es geht um die „Randsportart“ Rollhockey und den glorreichen TuS Nord. Tatsächlich war diese nicht besonder bekannte Sportart in Düsseldorf eine Zeitlang sehr populär, und die Rollsporthalle an der Eckener-Straße in Unterrath an den Bundesligaspieltagen ordentlich besucht. Aber dem schnellen und schönen Rollhockey ist es wie vielen anderen Mannschaftsballsportarten ergangen: Der Fußball hat nach und nach immer mehr Aufmerksamkeit gefressen. Gehörte es früher ganz selbstverständlich in die Sportschau oder das Aktuelle Sportstudio, wenn eine deutche Mannschaft einen internationalen Titel errungen hatte, herrscht dort zu 95 Prozent Soccer-Entertainment. Das ist schade, das ist schlimm.

Und so wie jeder Konsument etwas gegen die Übermacht der Ladenketten tut, indem er bei kleinen lokalen Händlern kauft, kann auch jeder Sportsfreund gegen die Verödung der Sportlandschaft durch das Fußball-Business tun, indem er sich Spiele in den „Randsportarten“ in seiner Stadt anschaut. Rollhockey beim TuS Nord gehört genauso dazu wie Skaterhockey bei den Düsseldorf Rams. TD hat sich vorgenommen, verstärkt über die anderen Sportarten in der Stadt zu berichten – u.a. eben auch über Rollhockey.

GEWONNEN: Unser unbestechliches Excel-Orakel hat sich für den/die LeserIn „rore“ entschieden. Er/sie gewinnt die beiden Eintrittskarten für ein Rollhockey-Spiel der TuS-Nord-Herren ODER -Damen seiner/ihrer Wahl. Er/sie möge sich mit uns wegen einer Terminabsprache in Verbindung setzen.

Unter allen Leserinnen und Lesern, die bis einschließlich 07.10. unter diesem Beitrag einen Kommentar mit einer sinnvollen Lösung abgeben, verlosen wir als Hauptpreis 1×2 Eintrittskarten zu einem Spiel der Herrenmannschaft des gesuchten Vereins in der laufenden Saison. Den Hauptpreis bestimmt unser unbestechliches Excel-Orakel, die/der GewinnerIn wird mit der Auflösung am 10.10. bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Download PDF
Teilen.

9 Kommentare

    • Rainer Bartel am

      Netter Versuch ;–)) Aber die TuRU war lediglich 1923 einmal Deutscher Feldhandballmeister. Ob es je eine Damenhandballmannschaft des Vereins gab, ist mir nicht bekannt.

    • Rainer Bartel am

      Ebenfalls ein netter Versuch: Aber nur die DHC-Damen brachten es je zu einem Meistertitel – 2015 in der Halle. Mehr Erfolge gab’s nicht für den Düsseldorfer Hockey-Club…

  1. DüseldorferanderElbe am

    TUS Düsseldorf Nord, Rollhockey.
    1997 Deutscher Meister, Herren
    2001 Deutscher Meister, Damen
    2009 Deutscher Meister + Pokalsieger, Damen.
    Gegründet 1957 (Abteilung; Verein 1904).

    • DüseldorferanderElbe am

      Ergänzung:
      Rollhockey wird mit den guten, alten Rollschuhen gespielt. Fünf Spieler , inklusive TW, versuchen den mit Hartplastik ummantelten Ball mit einem Hockey-Schläger (gespielt wird mit beiden Schlagseiten) im gegnerischen Tor unterzubringen. Gespielt wird weitgehend körperlos. Also nix für Ultras.

Antworten