Es hat sich für alle Freunde von Kultur und Musik in der Stadt bewährt, die Termine der schönsten Festivals frühzeitig in den persönlichen Kalender einzutragen. Denn es ist schon ärgerlich, wenn man versehentlich Urlaub für eine Zeit gebucht hat, in der man wunderbare Künstlerinnen und Künstler hier in Düsseldorf sehen und hören könnte. Wie jedes Jahr bieten wir deshalb den TD-Festivalkalender an. Veranstalter, deren Events hier nicht auftauchen, mögen sich bitte melden – der Kalender wird nach Bedarf aktualisiert. Leider stehen die Zeichen für die kleineren Festivals, die von der Stadt nur gering gefördert werden und keine Großsponsoren finden, eher schlecht. Das hat dazu geführt, dass mit dem Open Source Festival das schönste Picknick der Stadt gestorben ist und die Macher der Acoustic Festivals auch noch nicht wissen, wie es weitergehen soll. Widmen wir uns also dem Kalender 2020:

Januar

Den Auftakt macht das inzwischen renommierte Festival für handgemachte Musik. Am 11. Januar findet im Weltkunstzimmer der Acoustic Winter 2020 (und hier auf Facebook) statt – ein Ereignis, das wir seit Jahren allen unseren Leserinnen und Lesern warm ans Herz legen. Die wirklich schlimme Nachricht ist, dass dies die vorläufig letzte Ausgabe des Acoustic-Festivals sein wird; die Besucherzahlen haben leider nie ausgereicht. Nach dem Acoustic Winter werden die Macher entscheiden, ob es – ohne Acoustic Summer – weitergehen wird.

Ebenfalls im Januar – vom 9. bis zum 18. – findet im tanzhaus nrw das Avantgarde-Festival “Temps d’Images” statt, bei dem es um die tänzerische Darstellung der Schnittstellen zwischen analogen und digtalen Körpern geht.

Februar

Überraschend, experimentell und spannend ist immer wieder das Approximation Festival, das dieses Jahr vom 6. bis zum 9. Februar im Salon des Amateurs, im tanzhaus nrw und in der Filmwerkstatt stattfindet; hier dreht sich alles um das Klavier und seine Möglichkeiten. Mit Meredith Monk und Jimi Tenor stehen zwei wahre Stars auf dem Programm.

Mai

Bereits zum 28. Mal wird die legendäre Jazz-Rally die Stadt rund um Pfingsten mit wunderbaren Musikerinnen und Musikern in einen swingenden Rausch versetzen. Nicht nur am Burgplatz und auf dem Marktplatz gibt es vom 29. bis zum 31. Mai gleich mehrere Dutzend Konzerte mit den Schwerpunkten, Funk, Soul und Blues.

Juli

Das Asphalt Festival als Sommerfest der schönen Künsten hat sich inzwischen etabliert und bringt dieses Jahr vom 9. bis zum 19. Juli einen wahrhaft bunten Strauß an Veranstaltungen aus den Themenkreisen Theater, Tanz, Musik, Literatur und bildender Kunst in die Stadt. Absolutes Highlight wird das Stück “Unendlicher Spaß” nach dem Roman von David Foster Wallace mit weithin bekannten Schauspielern wie Devid Striesow, Jasna Fritzi Bauer, Sebastian Blomberg und anderen sein.

Ob es das berühmte Golzheim Fest im Schatten der Theodor-Heuss-Brücke auch im Jahr 2020 geben wird, ist noch nicht sicher. Alle Freunde dieses Tages unter dem Motto “Umsonst & Draußen” sind aber – besonders nach dem großen Erfolg von 2019 – bester Hoffnung.

August

Die Macher der Konzertreihe Rock am Kraftwerk haben 2019 ein bisschen kürzer getreten, aber am 15. August geht es wieder rockig rund am Flinger Broich.

Ob und wann genau es das inzwischen wirklich legendäre Flingern Open Air geben wird, steht in den Sternen und hängt wie immer von der finanziellen Unterstützung ab. Der Fred sammelt fleißig Spenden und kümmert sich schon seit dem Herbst darum, dass das freundschaftliche Fest wieder geben kann.

September

Wie jedes Jahr bringt das europaweit bestens bekannte düsseldorf festival! vom 9. bis zum 28. September wieder zweieinhalb Wochen lang eine Fülle an faszinierenden Produktionen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater und Neuer Zirkus an ganz verschiedene Orte der Stadt – im Zentrum aber steht wieder das Theaterzelt auf dem Burgplatz.

Oktober

Für Freunde der Orgel, also des richtigen Instruments mit dem gewaltigen Sound, ist das IDO-Festival, ein fester Termin im Kalender. Die Abkürzung steht für Internationales Düsseldorfer Orgelfestival – voraussichtlich im Oktober 2020 gibt es wieder eine Fülle Orgelkonzerte ganz unterschiedlicher Art an verschiedenen Orten.

Auch das New Fall Festival, das dieses Jahr vom 1. bis zum 4. Oktober stattfindet, ist etwas ganz Besonderes, und es ist sehr erfreulich, dass die Macher nach einigen Schwierigkeiten schon 2019 wieder die Kurve gekriegt haben und mit einem Programm angetreten sind, das für 2020 hoffen lässt.

Dezember

Noch ist weder der genaue Termin bekannt, noch, welche Künstler die Liebingsplatte aus dem eigenen Repertoire live im ZAKK spielen werden. Aber wenn, dann wird das Lieblingsplatte Festival wohl wieder im Dezember über die Bühne gehen.

Download PDF

Antworten