>Als sich vor gut einem Jahr jede Menge A-, B- und Z-Promis sowie ambitionierte Amateure serienweise kaltes Wasser über die Rübe gossen, hieß das “Ice Bucket Challenge” und sollte irgendwie die Forschung rundum ALS unterstützen. Außer massenhaft vergilbte Selfies ist davon wenig geblieben. So wenig, dass der in Berlin lebende Düsseldorfer Filmemacher Lars Pape und sein Partner Holger Schürmann beschlossen, einen Film zu dieser schrecklichen Krankheit zu machen. Anlass auch eine Erinnerung: Vor 15 Jahren starb Lars’ Mutter an den Folgen von ALS; genau wie vor acht Jahren der große Düsseldorfer Künstler Jörg Immendorff. Hauptfigur im Fim wird Bruno Schmidt sein, selbst von der amyotrophe Lateralsklerose betroffen, der noch einen großen Wunsch hat: Deutschland einmal ganz per Fahrrad zu durchqueren. Und dabei will ihn das Filmteam begleiten – mit dem Ziel über die ALS aufzuklären und die Möglichkeiten des Umgangs mit ALS aufzuzeigen. 20.000 Euro müssen per Crowdfunding auf Startnext.com zusammenkommen, damit das Projekt gestartet werden kann. Schon mit 10 Euro kann jeder Lars Pape und Holger Schürmann bei ihrem Vorhaben unterstützen. The Düsseldorf ist jedenfalls schon bei den Unterstützern…

Download PDF

Antworten