Bericht · Während eifrige Spochtrepochter mit großem Ernst die Veränderungen der Marktwerte der F95-Kicker diskutieren, fragt sich nicht nur Ihr erheblich Ergebener: Wie wird ein solcher Marktwert eigentlich berechnet? Und vor allem: Wer berechnet die Marktwerte – und in wessen Interesse. Reto Fehr vom vielfältigen Schweizer Blog watson.ch hat ein entlarvendes Interview mit dem Chef des Schweizer Ablegers des Portals „transfermarkt“ geführt. [Lesezeit ca. 2 min]

Wir erinnern uns: Der Gründer des ehemaligen Community-Projekts hat das Ding an Springer-Verlag vertickt, wo es seit Jahren unter der Knute der SportBILD existiert. In diesem Verbund und mit ständiger Unterstützung durch willige Helfer aus dem Kreis der Sportmedien ist es den Machern gelungen, uns Normalfans glauben zu machen, die regelmäßig aktualisierten Marktwerten beruhten auf objektiven Kriterien – tun sie aber nicht.
Das folgende Zitat bringt auf den Punkt wie die transfermarkt-Leute die Marktwerte der Spieler ermitteln – womit sie massiv Einfluss auf das gesamte Transfergeschäft nehmen:

Die Marktwerte werden von den Usern und Experten in einem Forum namens Marktwertanalyse diskutiert und vorgeschlagen. Das Forum wird von Moderatoren geleitet, die die Diskussion über die Marktwerte der Spieler begleiten und am Ende auf Basis der eingegangenen Vorschläge einen neuen Marktwert festlegen. Die entstandenen Marktwerte werden anschliessend von der Transfermarkt-Geschäftsführung geprüft und freigegeben. [Quelle: watson.ch]

Im Klartext: Irgendwelche Foristen können vorschlagen, was Spieler X momentan wert ist. Das wird dann diskutiert, und am Ende setzen die transfermarkt-Vorturner den Wert fest. Diese Methode stammt noch aus den Zeiten als die Plattform vor allem ein Diskussionsforum war, in dem begeisterte und kenntnisreiche Fußballfans ihre Beobachtungen von Spielern einbrachten. Wäre es aber immer noch so bzw. so wie der Schweizer transfermarkt-Chef behauptet, müssten sich ja im Forum „Marktwertanalyse“ bei der Berechnung der Marktwerte von Fortuna-Spielern die Experten tummeln.

Screenshot aus dem Marktwertanalyse-Forum von transfermarkt.de zu Fortuna-Spielern

Screenshot aus dem Marktwertanalyse-Forum von transfermarkt.de zu Fortuna-Spielern

Tatsächlich aber ist es fast immer nur ein User, der den Thread zu einem F95-Kicker erstellt hat und nun mit sich selbst diskutiert. Dazu muss man wissen, dass der nämliche Matthias Seidel der Gründer und Geschäftsführer von transfermarkt.de ist. Wieder im Klartext: Der Vorturner legt die Marktwerte unserer Spieler stehend freihändig fest, ohne dass es auch nur den Hauch von Transparenz gäbe, wie er auf seine Zahlen kommt.

Da kommt doch die Frage auf: Welche Relevanz haben die Marktwerte, die von eifrigen Spochtrepochtern mit großem Ernst besprochen werden?

Unterstützt TD!
Dir gefällt, was The Düsseldorfer über die Fortuna schreibt? Und vielleicht auch die Artikel zu anderen Themen? Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Nichts leichter als das! Unterstütze uns durch ein Abschließen eines Abos oder durch den Kauf einer Lesebeteiligung – und zeige damit, dass The Düsseldorfer dir etwas wert ist.

Antworten