Um ihren Arsch und den schlecht wirtschaftender Spielbetriebsfirmen zu retten, lässt die DFL am kommenden Samstag die Bundesliga wieder anpfeifen. Auf Teufel komm raus soll die Saison zu Ende gespielt werden, weil sonst die Millionen aus den TV-Rechten nicht fließen. Und das ist keine Verschwörungstheorie, weil es sich nicht um einen Geheimplan handelt, sondern die Entscheider und Meinungsführer des deutschen Fußballs sich klar und öffentlich dazu bekannt haben. So muss die glorreiche Fortuna also vor leeren Rängen gegen dieses Paderborn antreten. Nachdem sich die Ultras in einem grandiosen Statement positioniert und aus ihrer Sicht die Saison für beendet erklärt haben, stellt sich für jeden F95-Anhänger die Frage: Wie mach ich das denn jetzt am Samstag?

F95-LESEBETEILIGUNG: 18,95 EURO FÜR TD
Dir gefällt, was The Düsseldorfer über die Fortuna schreibt? Und vielleicht auch die Artikel zu anderen Themen? Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Nichts leichter als das! Kauf eine Lesebeteiligung in unserem Shop – zum Beispiel in Form von 18,95 Euro – und zeige damit, dass The Düsseldorfer dir etwas wert ist.

Der Bezahlsender Sky verhält sich nun wie ein Dealer alter Schule, der mit der Übertragung der Spieltagskonferenz in seinem frei empfangbaren Kanal die Fußballsüchtigen anfixt – denn nach zwei Spieltagen ist damit wieder Schluss. Die Hoffnung dieses profiorientierten Unternehmens ist, dass viele, viele Fans aus lauter Not dann doch ein Abo abschließen. Ganz ehrlich: Könnte ich verstehen, aber nicht gutheißen, weil so genau das kranke Geschäftsmodell gestützt würde, dass die aktuelle Bundesligamisere überhaupt erst ausgelöst hat. Nicht repräsentativ umgefragt scheint die Mehrheit der Fortuna-Freunde aber dagegen zu sein. Ja, nicht wenige sagen, dass ihnen diese Bundesliga der Geisterspiele am Arsch vorbeigeht.

Nun hängen wir doch aber alle mit dem ganzen Herzen an der wunderschönen Diva und ihrem Schicksal. Angenommen, F95 wäre bereits jenseits von Abstieg oder internationalen Wettbewerben, man könnte die Sache gemütlich ignorieren. Leider aber steht unser Verein momentan auf dem Relegationsplatz, und die Fahrt in die zweite Liga droht. Da will man dann schon wissen, wie sich die rotweißen Jungs am Samstag schlagen. Das kann einem F95-Anhänger einfach nicht egal sein. Wobei: Eigentlich doch, denn das Sportliche hat ja in diesem Soccer-Business kaum noch Bedeutung. Deshalb argumentieren viele, die den Abstieg nicht wollen, auch vor allem wirtschaftlich. Zweitklassigkeit bedeuten schließlich erheblich schrumpfende Einnahmen, und da könne man dann keine tollen Spieler mehr verpflichten. Ja und, sagen Traditionalisten, wir haben auch schon die Viertklassigkeit überlebt und gerade in Liga Zwo eine Menge Spaß gehabt.

Wie auch immer. Es stellt sich also die Frage, ob und wie man die Geisterpartie am Samstag verfolgt. Dank Corona ist ja jegliche Form von Rudelguck obsolet; es sei denn man zählt zu den Corona-Skeptikern und einem ist alles egal. Echtes Public Viewing in der Kneipe des Vertrauens wird es ohnehin nicht geben. Manche wiedereröffneten Etablissements bieten zwar die Live-Übertragung an, aber wer die verfolgen will, muss vorher reservieren und sich vor Ort registrieren. Inhaber von Sky-Abos geben an, dass sie eben ein paar Kumpels zum gemeinsamen Schauen einladen wollen – auch das infektionstechnisch nicht ganz ungefährlich.

Wer aber das Bezahlfernsehen partout nicht unterstützen will, ist auf andere Formen der Live-Berichterstattung angewiesen. Neben dem üblichen Live-Ticker bietet Fortuna deshalb einen Audio-Stream an, also eine Begleitung der Begegnung wie sie sonst für Sehbehinderte und Blinde gegeben wird. Und natürlich sind da noch der unvergleichliche Olli Bendt und seine Reportage auf Antenne Düsseldorf – vielleicht die authentischste Möglichkeit für F95-Verrückte, die live dabei sein wollen. Vermutlich wird es sich anfühlen wie damals als es noch kein Internet mit Live-Streams gab: Man hört Radio und freut sich auf die Zusammenfassung in der Sportschau.

Also, mal ganz ehrlich, liebe Fortuna-Fans, wie macht ihr es denn so am kommenden Samstag?

Download PDF

6 Kommentare

  1. Ich weiß es ehrlich noch nicht. Vom Profi Fußball in Form von CL, EL und Nationalmannschaft habe ich mich schon vor Corona entfernt. Von der Fortuna nicht. Aktuell kotzt mich die BL aus den im Artikel genannten Gründen aber extrem an. Dazu noch die völlig widerlichen Vorstellungen der DFL bei evtl. Saisonabbruch, extreme Benachrichtigung für Dresden.

    Ich habe null kribbeln in Bezug auf Samstag. Mein Sky-Abo läuft noch ein wenig, ich werde wohl Samstag das F95 Spiel beginnen. Stand jetzt völlig emotionslos. Ich kann nicht vorhersagen, ob ich das „Spiele“ auch bis zu Ende schaue. Die anderen Spiele werde ich sowieso ignorieren. Unsere Tipp Kick Saison haben wir beendet. Ich bin also völlig bei den Ultras, deren Statement ich beeindruckend finde. Einzig Fortuna hält die Fußball Flamme noch ein wenig am glühen.

    Wie lange, weiß ich nicht, könnte Samstag für diese Saison schon verlöscht sein.

  2. plus aktuell die extreme Benachteiligung von Dresden sollte es heißen, aber die Autokorrektur war anderer Ansicht.

  3. Andreas Struck am

    Hallo. Also, habe mir den Ultra Support von den Spielen Auswärtz in Mainz, Freiburg u.a. 2019 und ehem. Bochum aus dem Netztkopiert und werde den am Samstag laufen lassen. Das Geisterspiel Frankfurt vs Basel letztens war mir eine Leh(e)re. Ansonsten wie bei der Zwoten interessieren wir uns diesmal für die Spieler, die vielleicht bleiben. Das Ergebnis ist im Sinne der Ultras schnuppe. Ach ja, wir schauen zu 6 und eine Ärztin ist mit dabei:-)

  4. Amazon Music. Das komplette Spiel wird von einem Reporter live dokumentiert. So ein Spiel durchzuquasseln ist auch eine Kunst. Kostet ca 10 Euro im Monat.
    Respekt und Solidarität mit den Ultras.

  5. Frédéric am

    Ich habe mir selbst die Challenge auferlegt, erst am Sonntag das Ergebnis zu erfahren. Nur so komme ich dem Ziel, auch zu fühlen, dass die Saison beendet ist, näher. Mal sehen, ob es klappt. 🙂

Antworten