2017: Das war das Jahr, das war – ein Grand Depart, ein Bonzenblock und die Fortuna

0

Wir können es kaum glauben: 2017 war erst das zweite vollständige Jahr, das wir mit unseren Beiträgen in The Düsseldorfer begleiteten. Exakt 404 Artikel haben wir veröffentlicht, die von rund 150.000 verschiedenen Leserinnen und Lesern ziemlich genau 357.400 mal gelesen wurden. Mit fast 15.000 Views war unser Aprilscherz über die zukünftige Millionenstadt Düsseldorf das meistgelesene Stück, gefolgt von einem Artikel aus der Reihe „Fortuna-Punkte“ über den Wechsel von Trainer Peter Hermann zu den Bayern. Apropos: Unter den 20 populärsten Beiträgen im Jahr 2017 finden sich gleich zehn Spielberichte von Partien der glorreichen Fortuna.

Mehr Sport – der Überblick

Dank unseres Eishockey-Korrespondenten Smicek konnten wir eine regelmäßige DEG-Berichterstattung etablieren; der Mann mit dem Decknamen Jo Kemper wird dies in Sachen Profi-Handball übernehmen und hat schon über Spiele des HC Rhein Vikings geschrieben. Und da war dann noch dieses sportliche Großereignis im Juni, der Grand Depart zur Tour de France, den der Hobbyradler Thomas Geisel, nebenbei Oberbürgermeister der Stadt, nach Düsseldorf geholt hat. So populär sich die Velo-Raserei an zwei mehr oder weniger verregneten Tagen auch gab – die Begleitumstände und vor allem das Verhalten des OB begleiteten wir kritisch. Das trug uns einen kleineren Shitstorm auf der TD-Facebook-Seite ein…

Der aber zum Entrüstungssturm nach unserem Artikel zur Eröffnung des Andreasquartiers in der Altstadt ausnahm wie ein laues Fürzchen. Wer sich aus welchen Gründen in welchem Maße auf den Schlips getreten fühlte, lässt sich nur erahnen. Jedenfalls hinterließen die Getroffenen in der Folge eine Reihe von negativen Bewertungen auf der Facebook-Seite. Für gleich drei solcher 1-Sterne-Einträge sorgte im Oktober ein kleines anonymes Arschloch, dessen Motive wohl eher im psychopathologischen Bereich zu suchen sind. Aktuell haben rund 14.700 Menschen uns dort ein „Gefällt mir“ geschenkt, das sind ungefähr 2.700 mehr als zu Beginn des Jahres 2017. Während wir Twitter nach wie vor nur zum Verbreiten der Links auf unsere Artikel benutzen, sind wir auf Instagram zunehmend aktiv – vor allem mit der Fotoserie „Jetzt gerade…“, in der wir (fast) täglich ein aktuelles Bild von irgendwo in Düsseldorf zeigen.

Empfehlungen und Ortsangaben

Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich die Beiträge in den Reihen „Empfohlen“ und „Ortsangabe„. Den meisten Zuspruch fand unsere Darstellung des Hellwegs, den man auch das Herz von Flingern nennen könnte. Aber auch die Geschichte der und die Geschichten über die Oststraße fanden eine Menge Beachtung. Auf unserer Liste kommender Ortsangaben stehen zurzeit exakt siebzehn Straßen und Plätze sowie weitere acht besondere Orte. Neu ist, dass wir jetzt bei der Bebilderung eng mit unseren Fotografinnen und Fotografen kooperieren, die ihre Sicht auf den Ort liefern. Apropos: Bereits ins dritte Jahr geht unser „Bild der Woche„. 51 davon waren dieses Jahr zu sehen – ab kommender Woche stellen wir diese zur Wahl, und unsere Leserinnen und Leser bestimmen das Bild des Jahres 2017; ein gerahmter Druck dieses Fotos wird unter allen Teilnehmern verlost.

Ein wenig verändert haben wir das Konzept unserer Reihe „Empfohlen„. Die Tendenz geht in Richtung Mund-zu-Mund-Propaganda, und wir werden in Zukunft ausschließlich Läden, Dienstleister und Institutionen vorstellen, die von der jeweiligen Autorin bzw. dem jeweiligen Autor wirklich persönlich empfohlen werden. Besonders beliebt waren die Empfehlungen von alteingesessenen, inhaberbetriebenen Läden und Familienbetrieben. Ausbauen wollen wir die Interview-Reihe „5 Fragen an…“, die im Jahr 2017 leider nur acht Beiträge umfasst. Geplant ist, jeden Monat mindestens drei solcher Mail-Interviews zu veröffentlichen und dazu jeweils ein großes Gespräch mit einer interessanten Düsseldorferin bzw. einem interessanten Düsseldorfer.

Mehr Video!

Dieses „Große Gespräch“ könnte auch das Highlight dessen sein, was wir als TD.TV schon seit mehr als einem Jahr planen. Einmal im Monat soll es auf Facebook und/oder YouTube eine Live-Sendung von etwa 45 Minuten Länge von einem der spannenden Orte Düsseldorfs geben, in der wie Menschen, Plätze und Dinge im Bewegtbild vorstellen wollen. Die Premiere ist für den April 2018 geplant. Vorschläge für Themen, Inhalte und Gesprächspartner nehmen wir gern entgegen. Natürlich wird jede Folge TD.TV nach der Live-Sendung zum späteren Abruf auf allen unseren Kanälen bereitstehen.

Abgeschafft haben wir die TD-Sprechstunde: die Anzahl der Gäste unterlag starken Schwankungen – manchmal kam niemand, manchmal gleich eine ganze Schar Leserinnen und Leser. Auf die per Facebook gegebenen Zusagen konnten wir uns nicht verlassen, was die Planung sehr schwierig machte. Stattdessen werden wir im Vorfeld Ort und Zeit der TD.TV-Live-Sendung bekanntgeben. Wer von unseren Leserinnen und Lesern kommen mag, der kommt. Fast ganz verzichtet haben wir auch auf Verlosungen, vor allem von materiellen Gütern wie Bücher und CDs. Ein gutes Dutzend gewonnener Dinge aus dem Vorjahr 2016 und dem noch laufenden Jahr 2017 konnten weder übergeben, noch zugestellt werden, weil die GewinnerInnen sich nie bei uns meldeten. Leider ist auch das Verlosen von Tickets für Festivals und kulturelle Veranstaltungen ein unsicheres Geschäft, weil sage-und-schreibe 50 Prozent der Glücklichen selbst dann nicht hingehen, wenn sie explizit auf der Gästeliste stehen oder die Eintrittskarte(n) per Post bekommen haben. Ausnahmen wird es geben, eine davon gleich im Januar 2018.

Weiter so!

Alles in allem hat uns allen, dem Chefred, den Fotografinnen und Fotografen sowie den freien Autorinnen und Autoren die Arbeit an The Düsseldorf auch im Jahr 2017 viel Spaß gemacht. Und das soll auch so bleiben. Deshalb geht es auch im Jahr 2018 weiter mit TD, den Geschichten, Gesprächen, Hintergründen, Kolumnen und Bildern. Bleiben Sie uns gewogen!

Download PDF

Antworten