Soweit ich feststellen konnte, gibt es aktuell nur einen echten Tempel in Düsseldorf: den buddhistischen am japanischen EKŌ-Haus in Niederkassel. Falls es noch mehr Tempel gibt, lassen Sie es mich bitten wissen. Von Kirchen, denen die Gemeinde dahingeschwunden sind, kennen wir es, dass der sakrale Raum säkularisiert, also weltlichen Zwecken zugeführt wird. Beim heute gesuchten „Tempel“ liegt die Sache anders. Die dort zelebrierten Rituale vor teilweise mehr als 10.000 Menschen wurden an einen anderen Ort verlagert. Diesen „Tempel“ gibt es noch, und er hat sich äußerlich und innerlich nur wenig verändert.

Frage: Welcher „Tempel“ ist gemeint?

Einsendeschluss für den Düsselquiz 124 ist Freitag, der 8. Oktober 2021; die Auflösung gibt es hier dann am Montag, dem 11. Oktober 2021. Teilnehmen kann jede:r Leser:in, die:der die richtige Antwort zur Frage vor dem Einsendeschluss an die spezielle Mailadresse quiz@the-duesseldorfer.de schickt und dabei eine gültige Mailadresse benutzt. Wer mitspielt, erkennt automatisch die aktuellen Düsselquiz-Regeln an. Wer bis zum Ende des Jahres die meisten Düsselpunkte sammelt, wird zur*zum Düsselquizgött*in ernannt und bekommt als Preis ein feines Düsselbuch.

Antworten