Für die einen wird dieses Rätsel leicht zu lösen sein, für die anderen nur sehr schwer. Vor allem, weil das Titelbild einer der wenigen Hinweise ist. Gesucht wird eine Gaststätte in Düsseldorf fernab der Altstadt. Sie befindet sich an einem sehr ungewöhnlichen Ort. Sie hat eine sehr ungewöhnliche Größe. Sie ist eigenartig aufgeteilt. Sie hat eine treue Stammgastgemeinde. Und von denen möchte keiner hören, dass sie „Kult“ ist.

Frage: Wie heißt die gesuchte Gaststätte: Sennhütte

Der korrekte Name lautet übrigens: Gaststätte Zur Sennhütte. Aber, wer die Kurzform nennt, wird bei Kennern ein fröhliches Grinsen ernten. Das allerdings erst seit 2009. Vorher war das ehemalige Bahnwärterhäuschen, das an der Begrenzungsmauer der Bahnlinie an der Zoobrücke klebt, über viele Jahre eine eher usselige Kneipe, die selbst Anwohner eher mieden. Es war übrigens nicht zu klären, wie aus dem Dienstgebäude der Bahn am Derendorfer Güterbahnhof überhaupt ein gastronomischer Betrieb werden konnte. Dass ein solches Häuschen überhaupt an dieser ungewöhnlichen Stelle angebracht wurde, hat damit zu tun, dass parallel zu den Gleisen des Güterbahnhofs auch der Fernverkehr läuft. Heute ist die Sennhütte jedenfalls mehr als ein Geheimtipp für Menschen, die mal in sehr ungewöhnlichem Ambiente sehr lecker essen wollen.

Zehn Einsendungen gab es, acht Teilnehmer*innen lagen richtig.

Download PDF

Kommentare sind gesperrt.